Hurricane Festival 2014 – Tag 1 – Freitag 20.06.2014

The Black Sheep – Rhein Rock Open Air 2014
30. Juni 2014
Hurricane Festival 2014 – Tag 2 – Samstag 21.06.2014
30. Juni 2014

Hurricane SouthsideDas Hurricane 2014 hatte wieder mal eine eher mäßige Wetterankündigung, dafür aber ein umso
besseres Line up im Gepäck whatsapp apk bei chip herunterladen. Am Donnerstag waren bereits 50.000 der insgesamt 70.000 Besucher angereist; so viele wie noch nie in der Geschichte des Hurricane.

Werbung

 

Der Freitag, der erste Tag des Festivals, begann mit Wind und wolkenverhangenem Himmel google earth deutsch kostenlos downloaden. Dennoch verstanden sich I Heart Sharks und The Durango Riot darauf, den musikalischen Anfang gebührend zu rocken icloud drive nicht herunterladen.
Eine Viertelstunde später zogen Johnny Flynn & The Sussex Wit nach, um 15:30 Uhr waren mit
Drenge auf der Blue Stage schließlich alle Bühnen im Einsatz Super mario games download. Das Publikum feierte und machte sich schon einmal für den Abend warm.

Fotos: Fucked Up - Hurricane Festival 2014Als um 16:00 Uhr The Fucked Up die Green Stage betraten war der Andrang im ersten Wellenbrecher schon deutlich größer, aber noch immer überschaubar vivo download. Sänger Damian Abraham hechtete über die Bühne, kletterte über Verstärker und versetzte damit das Publikum schon einmal in die richtige Stimmung für die nächsten zwei Tage Action film auf ipad downloaden. Nach dem zweiten Lied entledigte er sich trotz kühler Temperaturen seines T-Shirts, ging in die Wellenbrecher und trank Bier mit seinen Fans. Immer wieder ermutigte er die Zuschauer, einen Mosh Pit zu eröffnen und auch im weiteren Verlauf der Show hielt es ihn nicht auf der Bühne ios karten herunterladen.

Die Festivalbesucher nahmen diese Energie auf und feierten und tanzen ausgelassen. Mittlerweile war das Publikum schon richtig in der Fesival-Feierstimmung angekommen herunterladen. In der Umbauphase zu The Naked and Famous wurde gejohlt, geklatscht und fleißig nach Helga gesucht. Natürlich ging diese überschwängliche Stimmung nicht verloren, während die Band spielte download the program for invitation cards for free. Seifenblasen und Gummitiere fanden ihren Weg über die Menge, bis hinter den FOH Turm wurde getanzt und mitgesungen. Abends wurde es vor der Green Stage wie gewohnt ziemlich eng mms herunterladen smartphone. Den Folk-Punk der Band Flogging Molly nutzen einige der Besucher, um (höchstwahrscheinlich) irische Volkstänze auf den herrlich staubenden Sandwegen aufzuführen. Es herrschte eine unbekümmerte Atmosphäre, die Euphorie des erstens Festivalabends hatte die Masse gepackt.

Fotos: Casper - Hurricane Festival 2014Zu The Sounds war es vor der Blue Stage noch ganz übersichtlich, dies ändert sich jedoch schnell, als die Band zu spielen begann. Vielleicht lag es auch daran, dass später am Abend Thees Uhlmann, Casper und Macklemore diese Bühne bespielen würden und sich jeder einen Platz, möglichst weit vorne, sichern wollte. Casper heizte dem Publikum trotz des kühlen Abends mit schnellen Beats und Feuerwerk richtig ein, gemeinsam wurde lautstark gegen Arcade Fire auf der Green Stage angerappt.

Gummitiere und Konfetti flogen über die Massen, beide Acts begeisterten ihre Fans mit alten und neuen Hits, guter Laune und Pyro-Einsätzen.
Um 00:30 Uhr war es endlich so weit, Macklemore & Ryan Lewis betraten die Bühne. Das lange Warten hatte sich gelohnt, die Besucher feierten den Rapper aus Amerika, egal was er tat. Ein bisschen arrogant wirkte es schon, als er sich und seine Kollegen in endlos langen Ansagen selbst beweihräucherte. Oder war das eher selbstironisch gemeint? Man wusste es nicht. Dem gemeinen Festivalbesucher war das aber auch egal, die Party stand allgegenwärtig im Vordergrund. Der Hit „Can’t Hold Us“ wurde ein zweites Mal angestimmt und ein Feuerwerk entzündet. Kann der erste Abend eines Festivals besser beendet werden? Wahrscheinlich nicht!

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung