Helgi Jonsson – 19.05.2017 – Gloria-Theater, Köln

Helgi Jonsson – 19.05.2017 – Gloria Theater, Köln
26. Mai 2017
Kiefer Sutherland – Down in a Hole-Tour 2017
1. Juni 2017

Helgi Jonsson live im Gloria Theater Köln. Foto: Steffie Wunderl

Malakoff Kowalski als Support von Helgi Jonsson im Gloria Theater Köln. Foto: Steffie Wunderl

Nachdem Helgi Jonsson brav als Musiker, Bandmitglied und Ehemann von Tina Dico mit ihr unterwegs war, ist es seit Herbst 2016 umgekehrt. Nun steht er im Fokus der Konzerte und sie begleitet ihn. Auch die musikalischen Mitstreiter Marianne Lewwandowski sowie Dennis Ahlgren sind wieder mit an Bord und vervollständigen die Band an E-Gitarre, Drums und Keyboards. Wird es anders als bei Tina Dico? Gibt es vielleicht sogar Helgi Jonsson-Fans, die die Musik Dicos nicht mögen? Das alles sind Fragen, die sich bestimmt so mancher Anwesende im Gloria stellt, dass teilbestuhlt gut besucht aber nicht ausverkauft ist.

Werbung

Doch bevor sich jeder einzelne Besucher ein Bild machen kann, gehört zunächst dem Support Malakoff Kowalski die Bühne. Er heißt mit richtigem Namen Aram Pimoradi und hat deutsch-amerikanisch-persische Wurzeln und wurde mit dem Duo Jansen & Kowalski bekannt. In seinem Gig spielt er nur instrumental an einem Flügel langsame und warme Klaviermusik. Etwas zu gediegen aber auch was Beruhigendes haben seine Stücke, jedoch ist die Brücke zu schlagen zu Helgi Jonssons Musik etwas schwer.

Helgi Jonsson live im Gloria Theater Köln. Foto: Steffie Wunderl

Nach 40 Minuten und der üblichen Umbaupause ist es dann soweit. Das Quartett übernimmt die Bühne und den Saal. Auch Jonssons Set ist ruhig, gediegen und akustisch gesprägt, leider kommt auch seine Posaune nur selten zum Einsatz. Welche Songs Jonsson spielt, ist den Fans ziemlich egal, sie genießen einfach jeden. Das tun sie eher im Stillen, so etwas wie Stimmung kommt nur auf, wenn zum Mitklatschen oder –singen animiert wird. Durch äußerst gelungene, witzige sowie ironische Ansagen und das meist auf Deutsch wickelt Helgi Jonsson das Publikum gezielt und gekonnt um den Finger. Tina Dico bleibt tatsächlich vornehm und angenehm im Hintergrund, allerdings hindert sie auch eine kleine Erkältung daran, mit ihrer Stimme zu brillieren. Das schafft dafür Jonsson umso mehr. Er kommt mit seiner Stimme höher als die meisten Frauen und kann das auch mehrfach in Köln unter Beweis stellen. Den vier Musikern gelingt dank großer Spielfreude und Können ein sehr schönes und intimes Konzert, was Lust auf eine Wiederholung macht. Hatte Helgi Jonsson bei Tina Dicos Konzerten ein paar Stücke in der Mitte des Sets, so gehört der attraktiven Dänin einen Song in der Zugabe. Mit „Someone You Love“ werden auch die Fans bedient, die sich insgeheim etwas mehr Tina Dico gewünscht hätten. Gegen Ende aber genau die richtigen Worte und ein echter Hit. Und so werden wohl alle zufrieden nach Hause gehen und Konzerte von Helgi Jonsson weiterempfehlen.

Foto: Steffie Wunderl

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung