Hatebreed – 06.07.2016 – Essigfabrik, Köln

Castle Rock 2016 – Mono Inc – 02.07.2016
6. Juli 2016
Sportfreunde Stiller – 28.06.2016 – Kunst!Rasen, Bonn
11. Juli 2016

HatebreedHatebreed gründeten sich im Jahre 1994 in New York. Die Band ist mittlerweile eine feste Größe in der Hardcore Szene und aus dieser gar nicht mehr wegzudenken. Am 26.05.2016 veröffentlichten sie ihr siebtes Studioalbum „The Concrete Confessional“ download the facebook app for free. Aktuelle sind Hatebreed quer durch Europa unterwegs um auf diversen Festivals aufzutreten. Für die Kölner Fans gab es Grund zur Freude, denn die Band kam für ein exklusives Konzert in die Kölner Essigfabrik. Als Special Guest wurde niemand geringeres angekündigt als Walls of Jericho.

Werbung

An der Halle angekommen standen noch viele Fans draußen und genossen die Abendsonne, die sich an diesem Tag in Köln blicken ließ wie kann ich eine cd downloaden. So war die Halle bis 20:00 Uhr noch sehr leer und füllte sich nur recht langsam.

Los ging es um 20:15 Uhr mit Walls of Jericho. Nach den ersten Tönen war die Halle dann auch Ruck Zuck voll. Candace Kucsulain (Gesang), Chris Rawson (Gitarre) Mike Hasty (Gitarre), Dustin Schoenhofer (Schlagzeug) und Aaron Ruby (Bass) starten ihr Set mit „Illusion of Safety“, einem neuem Stück vom aktuellen Album „No One Can Save You From Yourself“ (03/2016) win 10 iso download. Candace gab sofort richtig Gas und wusste wie sie die Fans anzuheizen hatte. Sie animierte die Fans immer wieder zu Circle Pits und lief und sprang dabei wild über die Bühne. Auffällig war auch Chris, der immer wieder mit seiner Gitarre hoch in die Luft sprang. Walls of Jericho lieferten eine durchweg energiegeladen Show ab und dementsprechend ging es auch schon im Publikum richtig rund daad logo herunterladen. Die Fans feierten die Band ausgiebig mit Moshpits und Circle Pits. Besser hätte man das Publikum nicht auf Hatebreed vorbereiten können.

Nach einer kurzen Verschnaufpause betraten Jamey Jasta (Gesang), Frank Novinec (Gitarre), Chris Beattie (Bass) Wayne Lozinak (Gitarre) und Matt Byrne (Schlagzeug) unter tosendem Applaus die Bühne. Die fünf Jungs aus New York setzen nahtlos dort an wo Walls of Jericho aufgehört hatten. Ihr Set starteten sie mit dem Hardcore Klassiker „Destroy Everything“ decocraft mod herunterladen. Die Halle verwandelte sich sofort in ein einziges Moshpit und die Fans sangen sofort lautstark mit. Hatbreed spielten ein Best Of aus ihrer 22-jährigen Bandgeschichte und ließen dabei kein Album aus. Ein paar neue Stücke schafften es auch auf die starke Setlist, die wirklich keine Wünsche offen ließ. Frontmann Jamey Jasta konnte man ansehen, dass er an diesem Abend so richtig Lust auf den Gig hatte hörspiele kinder herunterladen kostenlos. Er wandte sich immer wieder an an die Fans und heizte diese weiter an alles im Pit zu geben. Dabei hatte er ständig ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Der Mann ist einfach ein absoluter Sympathieträger. Nicht nur Soundtechnisch gab es so richtig was auf die Zwölf. Beeindruckend war auch mit welcher Härte es im Pit zuging und was für eine Kondition die Hatebreed Fans hatten, denn während des gesamten Sets von ca mit chrome youtube videos downloaden. 75 Minuten wurde es so richtig warm in der Essigfabrik und der Boden wurde glatt dank des Kondenswassers. Die Härte im Pit steigert sich von Song zu Song. Aber keine Sorge: Wenn mal jemand zu Boden ging waren sofort genügend helfende Hände da um denjenigen wieder auf die Füße zu helfen. So gehört sich das auf einem Hardcore Konzert magazin kostenlosen. Nach dem Set verließen die Fans schweißgebadet aber mit einem Lächeln auf dem Gesicht die Halle.

Die Shows von Walls of Jericho und Hatebreed waren beide absolut überragend. Ein fantastischer Konzertabend für Hardcorefans.

Setlist:

1. Destroy Everything
2. Looking Down the Barrel of Today
3. Tear It Down
4 download fortnite for free on pc. Straight to Your Face
5. Seven Enemies
6. As Diehard as They Come
7. Perseverance
8. Empty Promises
9. Smash Your Enemies
10. Everyone Bleeds Now
11. Hands of a Dying Man
12. A.D.
13. Proven
14. Something’s Off
15. In Ashes They Shall Reap
16 internet browser herunterladen kostenlos. Last Breath
17. Doomsayer
18. To the Threshold
19. Honor Never Dies
20. Live for This
21. This Is Now
22. I Will Be Heard

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung