Eric Fish & Friends – Live in der Kulturkirche Köln, 26.04.2013

Besucher Fotos Hurricane 2013 – Tag 1
22. Juni 2013
Nova Rock 2013 – 16.06.2013 – Dir en Grey
22. Juni 2013

„Kaskade“ heißt das neueste Werk, welches Eric Fish mit seinem Soloprojekt Eric Fish & Friends dem Publikum an diesem Abend als Akustikversionen darbot videos from youtube to mac. Für ein Akustikset gibt es kaum einen geeigneteren Ort als die Kulturkirche, deren Beschaffenheit optimal dafür ist die Klänge der Instrumente und des Gesang, seien sie sanft oder eher rockig, bis in den letzten Winkel zu tragen download safari for free. Auch atmosphärisch ist es ein besonderer Ort und wie geschaffen die Wirkung der Songs zu unterstützen und  für Gänsehaut zu sorgen. Nicht zuletzt deshalb wird Eric Fish diese Location zum wiederholten Male für seine Konzerte gewählt haben herunterladen.

Werbung

 

 

 

Zur Eröffnung des Abends trat er selbst auf die Kanzel und kündigte The Black Sheep an, die das Konzert eröffnen durften free download real minecraft. Auch wenn sie nicht komplett waren, die Schlagzeugerin Claudia fiel leider aus, so überzeugten sie dennoch mit sympathischer Art und guter Musik und zogen das Publikum in ihren Bann download orf tvthek app. Sie präsentierten alte und neue Songs,  mit denen sie nicht nur ihr instrumentales Können unter Beweis stellten, sondern auch  ihre Vielseitigkeit android webseiten downloaden. Alte und neue Fans dürfen das im Herbst erscheinende, zweite Album mit Spannung erwarten.

Ganz dem Thema treu bleibend drangen zu Beginn des Hauptteils die Klänge einer Kaskade durch die Kirche herunterladen. Das Rauschen des Wassers begleitete Eric Fish (Gesang, Gitarre, Bouzouki, Cinco, Pipes), Rainer Michalek (Gesang, Gitarre, Harfe), Uwe Nordwig (Gesang, Gitarre), Gerit Hecht (Klavier) und B.Deutung (Cello) als sie auf die Bühne traten der imperator simulator herunterladen. Vom Publikum wurden sie bereits sehnlichst erwartet und mit Jubel empfangen. Die Band scherzte untereinander und mit den Zuschauern unter denen sich scheinbar mehr als nur ein Wiederholungstäter befand musicallys herunterladen. Dementsprechend war es auch wenig überraschend, dass sie alles mitmachten. Was auch immer Eric dem Zuschauer zumutete, sie sangen mit, klatschen und auch seltsame Tänze hielten sie nicht ab schreibprogramm herunterladen deutsch.

Dabei konnte nichts die routinierten Künstler aus dem Konzept bringen.  Egal ob das falsch angestimmte Stück oder unerwartete Zwischenrufe aus dem Publikum, man konnte mit allem umgehen und spielte nach gebührender Einleitung alte und neue Songs. Gemeinsam schufen Band und Publikum eine besondere Atmosphäre. Das Akustikset, wenn auch aufgrund Zeitmangels ein wenig eingeschränkt, war harmonisch und vielseitig und alles wirkte als könne es gar nicht anders sein, als seien Freunde zum gemeinsamen Musizieren zusammen gekommen. Die 2 ½ stündige Show schien so viel kürzer als sie tatsächlich war und wären nicht Auflagen der Location gewesen, hätten sowohl Band als auch Zuschauer noch bis tief in die Nacht weiter machen können. So kam der Zauber des Abends zu einem Ende und man darf sich darauf freuen diese Ausnahmekünstler bald wieder in dieser Location zu sehen.

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung