Enter Shikari – 11.02.2015 – Live Music Hall, Köln

Me And My Drummer – Secret Gigs
13. Februar 2015
Nikolai Tomás Sings Poems For Laila – Tour 2015
13. Februar 2015

Nach langer Wartezeit konnten sich alle Fans von Enter Shikari auf diesen Abend freuen. Die Musiker gastierten endlich wieder in Deutschland. Unterstützung bekamen sie dafür von der Band Arcane Roots. Natürlich wollte sich dieses Spektakel niemand entgehen lassen.

Werbung

Arcane RootsMit Arcane Roots ging es auch pünktlich um 20 Uhr in der ausverkauften Live Music Hall los german download love songs for free. Die Band besteht aus Sänger/ Gitarrist Andrew Groves, Bassist/ Backgroundsänger Adam Burton und Schlagzeuger Daryl Atkins. 2013 brachten sie ihr erstes Album „Blood and Chemistry“ heraus, welches bei PIAS Recordings erschien und Platz 7 der UK Rock Charts belegte. Bekannt sind sie unter anderem für ihren Support bei The Used, sowie Muse und Biffy Clyro.
Arcane Roots ließen es zu Anfang ruhiger angehen. Rockige, doch langsame Töne waren das Klangbild ihrer 40-minütigen Show libreoffice writer herunterladen kostenlos. Das Publikum ließ sich nicht so recht mitreißen, meist war nach den Songs nur leiser Applaus zu hören. Die Band hatte hingegen ihren Spaß auf der Bühne. Während Andrew mit seiner Performance an Jack Black erinnerte, war Adam zwar unentwegt an seinem Platz, gab aber ein wildes Headbangen zum Besten.

Enter ShikariUm kurz nach 21 Uhr startete endlich das Intro für Enter Shikari daemon tools downloaden. Die englische Post-Hardcore-Band stammt aus St. Albans und wurde 2003 gegründet. Bekanntheit erlangten sie durch ihren Support von Billy Talent sowie Linkin Park, als auch durch verschiedene Songs für Computerspiele. In Deutschland und Umgebung machten sie mit ihren Auftritten bei Rock am Ring, der Vans Warped Tour und auf dem Nova Rock auf sich aufmerksam. Ihr neustes Album „The Mindsweep“ erschien bei uns am 16 Download last chaos for free german. Januar 2015.

In den im Intro angezählten Minuten bis zum Beginn der Show, wurde das Publikum immer aufgeregter und lauter. Schon bald waren Sprechchöre zu hören, die Enter Shikari auf der Bühne forderten. Nur schemenhaft konnte man die Mitglieder erkennen, als sie endlich auf die Bühne traten. Beleuchtet durch blaues Hintergrundlicht konnte man nur an der Position auf der Bühne erahnen, wer gerade aus dem Backstage-Bereich heraus gekommen war gmx nachricht herunterladen. Das Licht jedoch war nichts für Epileptiker, die schnell wechselnden Strobos waren zwischendurch zu viel. Im Gegensatz dazu waren die Lichtschläuche im Hintergrund, die wie kleine Blitze aufflammten, schon fast eine Beruhigung.

Die Musiker spielten sofort ein hartes Riff an und Sänger Roughton „Rou“ Reynolds begann mit einem gekonnten Rap. Bereits nach dem ersten Song schien die Menge zu kochen, doch es wurde noch übertroffen sony xperia fotos herunterladen. Zum zweiten Lied „Destabilise“ war die Menge vor der Bühne nur noch ein einziger Moshpit. Dieser nahm auch während des ganzen Konzertes nicht ab, nur einige Akustik-Songs ließen den Fans einen kleinen Augenblick zum Verschnaufen. Dazu zählte unter anderem der Song „Dear future Historians“, den Rou alleine am Klavier spielte. Dass er aber auch laut und ungestüm konnte, bewies er direkt danach download kodi subtitles. Seine zuvor mitgebrachte Vase zerschlug er auf der Bühne und sprang wild vom Schlagzeug bis zur Kante, wobei er auch gerne mal auf seinem Keyboard stand. Dass Rou ein echtes Multitalent ist, erkannte man an seinem Einsatz an Gitarre, Keyboard und Trompete. Gitarrist und Backgroundsänger Liam „Rory“ Clewlow ließ es sich nicht nehmen seinen Fans ganz nahe zu kommen tutuapp downloaden voor ipad. Sie sollten in der Mitte der Halle einen Circle Pit für ihn öffnen, zu dem er sich von der Menge tragen ließ,  sich dann hinein stellte und mitten unter ihnen „The Paddington Frisk“ spielte. .

Das Konzert war alles, was sich die Fans nur wünschen konnten: Eine einzige Party, mit schnellen Songs und harten Growls. Ihr Show macht bereits Vorfreude, sie im Sommer wieder unter anderem auf den Festivals Rock am Ring und Rock im Park live erleben zu dürfen mietvertrag für wohnräume kostenlosen.

Setliste:
1. The Appell & the Mindsweep
2. Destabilise
3. Radiate
4. Gandhi Mate, Gandhi
5. The last Garrison
6. Juggernauts
7. Never let go of the Microscope
8. Myopia
9. Torn Apart
10. Interlude
11. Mothership
12. Stalemate
13 fehler beim herunterladen der killbit-list from omex-server. The Paddington Frisk
14. Anaesthetist
Zugabe:
15. Dear future Historians
16. Slipshod
17. Sssnakepit

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung