Bosse an Rhein und Ruhr – 15.03.2017, Stahlwerk Düsseldorf und 18.03.2017 Jahrhunderthalle Bochum

K’s Choice – The Backpack Sessions 2017
17. März 2017
Rob Lynch – Support We Are The Ocean – 18.03.2017 – Underground Köln
22. März 2017

Bosse live in Münster. Foto: Britta Flachmeier

Bosse live in Münster herunterladen. Foto: Britta Flachmeier

Unterscheiden sich Konzerte innerhalb weniger Tage massiv? Hat jeder Gig ein eigenes Gesicht? Um dieser Frage nachzugehen, wurde binnen 72 Stunden zweimal der gleiche Künstler besucht route downloaden op iphone. Das Ganze war weder geplant noch beabsichtigt, es ergab sich so. Bei den Abenden sind es Konzerte des Künstlers Bosse, einer der angesagtesten deutschen Musiker derzeit crome. Dass sich die Locations unterscheiden, versteht sich von selbst, doch auch wo der rollstuhlfahrende Redakteur Platz nimmt, unterscheidet sich enorm. Düsseldorf wird von vorne wahrgenommen und nicht von einer klassischen Rollstuhltribüne youtube download browser.
Den Anfang im Düsseldorfer Stahlwerk macht Tommy Finke, der sich durchaus einen gewissen Bekanntheitsgrad erspielt hat. Zusammen mit einem Kollegen, bieten sie als Duo Singer-/Songwriterkunst vom Feinsten mein schiff 6 app herunterladen. Finkes lockere und selbstironische Art kommen in Düsseldorf gut an und wissen zu gefallen.

Werbung

Doch so richtig warm sind die überwiegend weiblichen Fans erst bei den Klängen zu „Außerhalb der Zeit“, womit Bosse und seine Band die Show eröffnen fortnite android for free. Die Songs vom gesamten Gig sind überwiegend aus den letzten beiden Alben „Kraniche“ (VÖ: 03/2013) sowie „Engtanz“ (VÖ: 02/2016) ausgewählt download asus driver. Der Sound ist kräftig, alle Instrumente und die Gesänge gut zu hören, obwohl das Stahlwerk eine sehr hohe Decke hat und der Klang darunter gerne leidet alle fotos aus icloud herunterladen mac. Bosse selbst scheint gut aufgelegt, betont aber häufig stark zu schwitzen. Zwischen den Songs erzählt er viele Anekdoten und Geschichten, vor allem vor „Istanbul“ erzählt er von einem Jungen aus dem türkischen Kindergarten seiner Tochter, aber auch vor „Familienfest“ schildert Bosse die Entstehung des Videos feuerwerk video kostenlos downloaden. Zu „3 Millionen“ nimmt der Sänger einen Bad in der Menge und erhöht somit weiter die Stimmung. Nach etwas weniger als zwei Stunden beenden die Band und er mit „Kraniche“ den Abend microsoft photos herunterladen.

In Bochum ist es der linke Raum der Jahrhunderthalle, der sich wie ein Schlauch erstreckt. Schmal aber sehr lang ist die Halle, in die so aufgeteilt rund 3000 Menschen Platz finden dürften. Hier gibt es eine überdurchschnittlich große Plattform für Rollstuhlfahrer, Behinderte und wohl auch Kinder mit ihren Eltern, von denen bestimmt 20 anwesend sind. Die Tribüne ist am hinteren Ende der Halle platziert. Der Support in Bochum nennt sich Fayzen. Hinter ihm steckt Farsad Zoroofchis und er ist ein Sohn iranischer Einwanderer. Auch seine Fanbase wächst immer weiter an, ist er doch ein Künstler, der es schafft Singer-/Songwritertum mit Hip Hop zu verbinden. Seine ganze Band beeindruckt auf der Bühne und wickelt das Publikum gekonnt um den Finger. Den Namen Fayzen sollten sich Musikinteressenten merken. Das könnte ein Großer werden.

Bei Bosse haben also auch die Supports eine gute Qualität und ein hohes Niveau. Auch in Bochum beginnt das Set wieder mit „Außerhalb der Zeit“, die gesamte Reihenfolge der Songs ändert sich nicht. Aber die Anekdoten und Geschichten ändern sich total. Keine aus dem türkischen Kindergarten, dafür aber eine aus einem Bochumer Imbiss oder deutlich mehr über Viva con Aqua, einer Hilfsorganisation. Dass die vielen textsicheren (!) Kinder auch für eine andere Stimmung als in Düsseldorf sorgen, wundert nicht. Das ist natürlich der Standort des Redakteurs Schuld, ändert aber nichts daran, dass dieser wirklich ein völlig anderes Konzert erlebt. Da Bochum die vorerst letzte Station der Engtanz-Tour ist, wird in der Ruhrstadt deutlich mehr auf die Band und das Team hinter den Kulissen eingegangen. Das mitzubekommen und eine andere Stimmung zu erleben ist auch nicht zu verachten. Und so bleibt festzuhalten, dass trotz gleicher Setlist, ähnlichen Größen der Locations jedes Konzert anders sein kann.

Setlists:

Außerhalb der Zeit
So oder so
Nachttischlampe
Vier Leben
Wir nehmen uns mit / Immer so lieben
Alter Strand
Familienfest
Blicke
Istanbul
3 Millionen
Krumme Symphonie
Dein Hurra
Weit weg
Schönste Zeit
Frankfurt Oder

Steine
Du federst
Kraniche

Foto: Britta Flachmeier

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung