Blind Guardian – Phillipshalle Düsseldorf

ASP – Turbinenhalle Oberhausen
9. Oktober 2010
Saltatio Mortis – Jubiläumskonzert 15.10.2010
16. Oktober 2010

Auf den Samstag Abend, habe ich mich schon lange im Vorfeld gefreut, ich habe mir bereits im November letzten Jahres eine Karte für Blind Guardian gekauft, aus sorge, dass es mit einer Akkreditierung nicht klappen könnte bewerbungsschreiben muster kostenlos downloaden openoffice.

Werbung

Da ich auf keinen Fall zuspät kommen wollte es sollten ja 3 Vorbands spielen (Steelwing, Enforcer, Van Canto) machte ich mich extra früh auf den weg Download android youtube videos.

Einlass war um 18:30 Beginn um 20:00. Laut Navigationshilfe wäre ich um 18:15 an der Halle angekommen – also kein Grund zur Panik alles in Ordnung download pages font. Leider kamen unterwegs gefühlte tausend Baustellen, langsamer fahren als gewohnt – Aber das bremst ja nicht soooo sehr. Kurz vor Düsseldorf gab es einen unfall und ich stand eine Stunde im Stau… download microsoft windows 7. Kam dann abgehetzt in der Halle an.

Ich bin direkt durchgestürmt da ja um 20:00 die erste Band Spielen sollte, ich musste jedoch feststellen, dass es nicht wie es hin und wieder vorkommt verspätet angefangen wurde, sondern Steelwing bereits mit ihrem Programm durch war youtube video downloader kostenlos legal. Hinzu kam trauriger weise, das Enforcer abgesagt hatten. Ich kam also grade ebend noch rechtzeitig zu Van Canto.

 

Van Canto ist eine sehr spezielle Band mobile ringtone bonanza download for free.

Eine vergleichbare Band fällt mir in dem Genre nichtmals ein, was jedoch nicht ausschliessen soll, dass es eine vergleichbare Band gibt.

Begleitet von viel Applaus und Jubelschreien erklomm Van Canto also die Bühne download amazon prime movies on notebook. Amüsiert sagte einer der Fotografen zu mir: „schau mal die haben ihre Instrumente vergessen“. Ein bisschen Wahrheit war schon dran an seiner Aussage, ausser Drums und Mikro´s gabs keinerlei Instrumente, aber wozu auch computer idee gratis downloaden? Van Canto ist schließlich eine Akapella Band.

 

Es ist sicherlich nicht einfach zu erläutern wie sich Van Canto anhört, aber beispielsweise klingt die E-Gitarre bei dem Cover von Nightwish´s „Wishmaster“ ungefair so:

„RIDDLY-DIDDLY-DIDDLY-DIDDLY-DI­DDLY-DIDDLY-DIDDLY-DOM-DOM-RID­DLY-DIDDLY-DIDDLY-DIDDLY-DIDDL­Y-DIDDLY-DIDDLY-DOM-DOM”

 

Und ungefair so wird es bei den Jungs auch in den Texten stehen, zumindest stelle ich mir das so vor binkw32.dll herunterladen. Spielt im großen und ganzen aber keine Rolle, denn das Publikum war begeistert.

Nach dem Konzert hab ich mit einigen Fans gesprochen, die sogar extra wegen Van Canto gekommen sind Download app store apple.

 

Van Canto Drummer Bastian hat sogar noch eine schöne Idee gehabt und im Vorfeld angekündigt, dass jeder der im „in Legend“ (seine Band) Tshirt zum Konzert kommt, nach dem Auftritt an den Merch Stand kommen solle, dort erhielt man dann ein kleines Geschenk. Ich zwar ohne InLegend Shirt dafür mit viel neugierde bin dann auch mal kurz zum Stand gewandert, sogar ich bekam ein Geschenk und ein Bier.

 

Van Canto:

Performance : 10/10

Athmosphäre: 10/10

Licht: 7/10

Sound: 9/10

 

* 9/10 *

 

Aber nun zurück zum Konzert ansich.

Es wurde Zeit für den Mainact – Blind Guardian.

 

Blind Guardian, aus Krefeld stammend hatte in der Düsseldorfer Phillipshalle ein echtes Heimspiel, umso wichtiger eine bombastische Show abzuliefern.

Bei einer Band von solchem Rang, kann man nicht erwarten das alle Hits gespielt werden, dafür gibt’s einfach viel zu viele. Aber selbstverständlich gab es einige Tophits zu hören, insgesamt präsentierten die Krefelder 17 Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. Lediglich die beiden Alben „Battalions of Fear“ (1988) und „A Night at the Opera“ (2002) wurden nicht berücksichtigt.

Dennoch fehlte irgendwas, die Fans waren ruhig, kaum headbanging kaum bewegung es war irgendwie leblos.

Ich persönlich war ziemlich enttäuscht, jedoch vom Publikum nicht von der Band.

Es hat bei Van Canto so viel Party gemacht, und bei Blind Guardian fast Koma erscheinungen gehabt. Echt schade und nicht angemessen für eine solche Band.

 

 

Setlist:

  1. Sacred Worlds
  2. Welcome to Dying
  3. Born in the Mourning Hall
  4. Nightfall
  5. Fly
  6. Time stands still
  7. Traveler in time
  8. Valhalla
  9. Past and Future Secret
  10. This will never End
  11. Bright Eyes
  12. A Voice in the Dark
  13. Mirror Mirror
  14. Twilighthall
  15. The Bard’s Song
  16. Wheel of Time
  17. Imaginations from the other Side

 

 

Blind Guardian:

Performance : 8/10

Athmosphäre: 6/10

Licht: 8/10

Sound: 9/10

 

* 7,75 / 10 *

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung