Big Day Out 6.0

Burgfolk Festival 2011
7. September 2011
Van Canto Tour 2011/12
12. September 2011

Das Big Day Out ist ein Festival in Anröchte, welches alle zwei Jahre stattfindet und es aufgrund der hochkalibrigen Bands durchaus mit weitaus größeren Festivals aufnehmen kann. Mit diesem Anspruch stellten wir auch in diesem Jahr bereits am Donnerstag unsere Zelte auf dem Zeltplatz auf. Hier spürte man auch direkt die unverwechselbare Stimmung, die das Big Day Out Festival auch in der 6. Runde wieder ausmachen sollte. So ist man es beispielweise von den meisten Festivals gewohnt, dass Dixi-Klos und ausschließlich kaltes Wasser (wenn überhaupt) geboten werden. Nicht aber hier: Es wurden bewusst vollständig ausgestattete Sanitäranlagen installiert! Auch der Charme des angrenzenden Sportplatzes mit Vereinsheim und dessen gebotene Möglichkeit die wichtigsten Dinge dort kaufen zu können und das nahegelegene Freibad waren dazu in der Lage das Camping für die Festivalbesucher möglichst attraktiv zu gestalten.

Werbung

Freitag fuhren wir dann das erste Mal mit dem perfekt organisierten Shuttle-Bus zum Festivalgelände. Natürlich kann man diese Strecke auch locker zu Fuß gehen, aber mit dem Shuttle-Bus waren wir innerhalb von wenigen Minuten direkt vor dem Einlass. Einlass bedeutet in diesem Fall: Ein Weg auf eine Art Marktplatz mit viel grün, gemütlichen Sitzmöglichkeiten und reichlich Verköstigungsmöglichkeiten. Der Raum zwischen den beiden sich gegenüber liegenden Bühnen war für die Besucherzahl perfekt ausgerichtet und durch das immer abwechselnde Spielen der Bands auf den Bühnen, hatte man die Möglichkeit alle Bands zu sehen und hören! Die Running-Order war mit Flimmerfrühstück, Untertagen, Itchy Poopzkid, Wirtz, Montreal, H-Blockx, Boy Hits Car, The Subways, Skaos und Good Charlotte absolut abwechslungsreich und gleichzeitig im Bezug auf die Stimmung permanent steigernd. Am Ende des Abends war dadurch der Großteil des Publikums dermaßen feierfreudig, dass entweder auf der Aftershow-Party im Bürgerhaus direkt auf dem Festivalgelände oder auf dem Campingplatz bis in die Morgenstunden weiter gerockt wurde.

Der Samstag begann durch den wenigen Schlaf eher ruhiger und wir holten uns die nötige Energie für den Abend im Freibad. Leider war das Wetter am Nachmittag durchwachsen und viele entschlossen sich erst später zum Festivalgelände zu fahren. Davon ließen sich This Is The Arrival, Talco und Henchman jedoch nicht irreführen. Zu Jupiter Jones, The Mighty Stef, Dick Brave & The Backbeats und Kraftklub füllte sich das Gelände dann immer mehr und mit den Donots wurde auch den letzten aus dem Publikum wieder bewusst, dass man zum abrocken auf dem Festival war. Zebrahead und Die Fantastischen Vier rundeten das Programm dann absolut gebürtig ab und die Nacht wurde ein weiteres Mal zum Tag gemacht!

 

Insgesamt halten wir das Big Day Out Festival für absolut erlebenswertes und es steht seinen großen Brüdern mit mehr Gästen in nichts nach. Gerade im Bezug auf Atmosphäre und Organisation können sich hier einige andere Festivals eine dicke Scheibe von abschneiden und selbst der wahrscheinlich jüngste Besucher mit seinen 7 Jahren fühlte sich sichtlich wohl. Auch das LineUp konnte sich absolut sehen lassen und hat den Nerv des Publikums absolut getroffen!

Wir hoffen, dass dieses Festival spätestens in zwei Jahren wieder stattfindet und wenn es so weit ist, werden wir euch gerne daran erinnern, dass dieser Termin in jedem Fall in euren Kalender gehört!

Bilder von einigen Bands auf dem Festival findet ihr hier:
Montreal
H-Blockx
Boy Hits Car
The Subways
Zebrahead
Die Fantastischen Vier

Für weitere Informationen als auch Fotos besucht einfach die Homepage des JZI Anröchte e.V.!

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung