Alligatoah – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle – 15.10.2016

Biffy Clyro: Ellipsis Tour
26. Oktober 2016
3 Doors Down – 22.10.2016 – Palladium, Köln
26. Oktober 2016

Alligatoah im Rahmen seiner Himmelfahrtskommando-Nachzügler-Tournee in der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf. Foto: Steffie Wunderl

Nachdem alle Shows seiner Frühjahrs-Tour schon nach kurzer Zeit ausverkauft waren, hat Alligatoah es sich nicht nehmen lassen einige Zusatztermine zu seiner „Himmelfahrtskommando“-Tour hinzuzufügen. Zusammen mit Timi Hendrix brachte er die Mitsubishi Electric Halle zum beben. Ihre komplette Show wurde live in die Trailerpark Bar in Berlin übertragen.

Werbung
Timi Hendrix live als Support von Alligatoah in der Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf. Foto: Steffie Wunderl

Timi Hendrix live als Support von Alligatoah in der Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf. Foto: Steffie Wunderl

Den Anfang machte an diesem Abend Timi Hendrix pünktlich um 20 Uhr. Der deutsche Rapper aus Bielefeld hatte auch einige Fans im Publikum, die seine Songs lautstark mitsangen und ihn bejubelten. Zusammen mit einem Co-Rapper und einem DJ wärmte er die Zuschauer auf und verbreitete gute Laune. Nach 25 Minuten endete seine Show und er gab seinen Platz an Alligatoah.

Platziert in ein aufwändiges Bühnenbild begann Alligatoah nur zehn Minuten später mit seiner Show. Anders als sein Support hatte Alligatoah eine Liveband mit auf der Bühne. Sie waren als Terrorristen in Engelsgestalt verkleidet, während Alligatoah selbst auf wie ein römischer Feldherr in einem riesigen Streitwagen über ihnen thronte. Dass sein Motto „Himmelfahrtskommando“ nicht nur ein wahllos ausgewähltes Wort ist, zeigen nicht nur der Bühnenaufbau, sondern auch seine Texte und die restliche Show. Während er über Umweltverschmutzung, Gottesanbetung und Gesellschaftskritik rappt, zeigt seine satirische Wortwahl oft den ernsten Hintergrund dieser Lieder.

Alligatoah im Rahmen seiner Himmelfahrtskommando-Nachzügler-Tournee in der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf. Foto: Steffie Wunderl

Alligatoah im Rahmen seiner Himmelfahrtskommando-Nachzügler-Tournee in der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf. Foto: Steffie Wunderl

Obwohl Alligatoah die meisten Zeit hoch oben auf seinem Streitwagen stand, kam er zwischenzeitlich an den Bühnenrand, um mit seinen Musikern zu interagieren. Um zu zeigen, dass er ein echtes Multitalent ist, spielte er jedes einzelne Instrument (Drums, Klarinette, Gitarre, DJ-Pult) einmal selbst an, gemischt in einem Medley aus Trailerpark-Songs. Zur Unterhaltung des Publikums lieferte er sich außerdem ein Rap Battle inklusive Fechtduell mit seinem Co-Rapper BattleBoi Basti.

Die komplette Show über war die Stimmung unter den Fans durchweg gut. Sie sangen und rappten lautstark mit. Wer Platz hatte, tanzte zu den mitreißenden Melodien. Alligatoah verstand es wirklich das Publikum an diesem Abend zu unterhalten.

Nach einer zwei-stündigen Show und unterhaltsamen Abend war auch dieses Konzert vorbei und alle Fans konnten zufrieden die Mitsubishi Electric Halle verlassen. Doch damit ist für Alligatoah in diesem Jahr noch lang nicht Schluss: Anfang November schließt sich fast nahtlos Akkordarbeit – Die Akustik Tour an.

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung