Der Rock Fanatics Jahresrückblick – Die Top 10 der Redaktion

Der Rock Fanatics Jahresrückblick – Die Top 10 der Redaktion
31. Dezember 2013
Der Rock Fanatics Jahresrückblick – Die Top 10 der Redaktion
31. Dezember 2013

1. Sigur Ros Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle [Bericht]
Von CD ist die Musik sicher alles andere als leichte Kost aber wenn auf der Bühne jeder Ton, jedes Arrangement so perfekt sitzt, wie bei den Isländern, dann ist das nicht nur Musik, sondern ein Gesamtwerk und Kunst, wie ein Theaterstück.

2. Nick Cave & The Bad Seeds Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
Auch hier stimmte einfach alles. Sound, Band und Spiellaune machten es zum perfekten Konzerterlebnis

Steven Wilson3. Steven Wilson Essen, Capitol-Theater [Fotos aus Erlangen und Bielefeld]
Wer Steven Wilson live erleben kann, sollte es tun. Pink Floyd der Neuzeit lässt grüßen. Zusammen mit dem Theater als Kulisse und Saal eine perfekte Kombination und Prog-Rock vom Feinsten.

4. Kraftwerk Düsseldorf
Unfassbar, denn in jedem anderen Jahr wären sie klar auf Platz 1. Perfekt inszeniert und mit 3D-Videos abgestimmte Klangwelten, so wie ich es von Kraftwerk kenne.

5. New Model Army, Palladium Köln (Levellers)
Das wohl beste Konzert der Armies, das ich jemals sah(und ich sah viele) mit special Guest B. Deutung am Cello sowie Edward Johnson an der Violine und einem fast ausverkauften Palladium, beste Setlist, guter Sound und mit einem perfekten Support der Levellers eigentlich auch ein Anwärter für die Eins in schwächeren Jahren.

6. Torpus & The Art Directors Köln, Stereo Wonderland [Bericht]
In einer kleinen Kneipe kann Großes geschehen. Sympathische Newcomer treffen auf fast noch sympathischeres Publikum. Gänsehaut wenn das Publikum unaufgefordert (!) mitsummt, singt und die Band so dermaßen unterstützt. Hinzu kommt ein toller Support mit dem Engländer Rob Lynch, der demnächst selbst auf Tour geht.

7. Traumzeit-Festival, Duisburg
Tolle Bedingungen und Bemühungen für mich als Rollstuhlfahrer, ein sehr ausgewogenes aber in sich stimmiges Programm.

ASP8. ASP, Köln, Live Music Hall [Bericht]
Schlagen vor allem die dunklen Gothic-Bands früher oder später immer mehr die populäre Ecke ein, so bleibt ein ASP sich seiner Linie eher treu. Und zwischen den Songs gibt er sich warmherzig und authentisch. Ich hab selten so viele zufrieden grinsende Gesichter gesehen.

9. Enno Bunger, Woods Of Birnam
Ein entzückender Abend mit Musik aus Germany. Hier ist der Support gleichzeitig Enno Bungers Begleitband. Woods Of Birnam besteht aus dem Schauspieler Christian Friedel der unter anderem in „Das weiße Band“ spielte und Mitgliedern der momentan pausierenden Band Polarkreis 18, die mit lieblichen leichten Songs über Liebe und Leben zu überzeugen wissen.

10. Leslie Clio, Köln, Werkstatt [Fotos aus dem Gloria Theater]
Eine tolle Stimme, eine tolle Frau mit einer fast noch tolleren Band, die sich aus Mitgliedern der Bands Home Of The Lame und Tomte zusammensetzt. Eigentlich ist Soul-Pop nicht mein Ding aber hier passte an dem Abend vieles. Umso trauriger, dass ihr Konzert im Gloria zu meiner Flop 10 gehören würde.

Facebook Kommentare

Kommentare